• Sie befinden sich:
Unternehmen Kopfbild

Strompreise steigen zum Jahresanfang

(vom 15.11.2012)

Zum 01.01.2013 erhöhen die Stadtwerke Mühlhausen ihre Strompreise aufgrund gestiegener Umlagen und Netzentgelte. Trotz niedrigerer Beschaffungskosten kommt das Unternehmen an einer Preiserhöhung nicht vorbei.

20 Monate - seit dem 01.04.2011 - konnten die Stadtwerke ihre Strompreise stabil halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Energieversorgern wurden die Preise in 2012 nicht erhöht. Zwar stiegen bereits 2012 verschiedene Umlagen und Netzentgelte an, dies konnte jedoch durch günstigere Einkaufskonditionen und Einsparungen kompensiert werden.

"Auch 2013 sind unsere Beschaffungskosten weiter rückläufig. Allerdings können wir Steuern, Abgaben und Umlagen nicht beeinflussen. Unterm Strich lässt sich daher eine Strompreisanhebung nicht vermeiden", erläutert Joachim Scheurich, Geschäftsführer der Stadtwerke.

Energiewende und Klimaschutz sind ehrgeizige Ziele, deren Umsetzung aber auch zu deutlichen Zusatzkosten für alle Bürger führt.

Die seit Beginn 2010 bestehende Umlage nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) steigt 2013 um 1,685 Cent/kWh auf 5,277 Cent/kWh netto an. Mit der EEG-Umlage wird die umweltfreundliche Stromerzeugung aus Sonne, Windkraft, Wasser und Biomasse gefördert. Sie hat derzeit den höchsten Anteil der Umlagen am Strompreis. Die KWKG-Umlage zur Förderung der Stromerzeugung in Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen wird ab 01.01.2013 um 0,124 Cent/kWh erhöht. Die Umlage für die von der Zahlung von Netznutzungsentgelten befreiten Unternehmen - die sogenannte § 19 StromNEV-Umlage - wurde 2012 eingeführt. Sie steigt in 2013 um 0,178 Cent/kWh. Eine weitere Umlage wird im kommenden Jahr neu erhoben: Die
Offshore-Haftungsumlage soll der Absicherung der Netzanbindung für Offshore-Windparks dienen und beträgt
0,25 Cent/kWh.
Allein diese vier bundesweit einheitlichen Umlagen belasten den Letztverbraucher mit Mehrkosten von insgesamt 2,237 Cent/kWh.


Auch die Netznutzungsentgelte werden ansteigen. Das sind Entgelte, die die Stromnetzbetreiber von den Energieversorgungsunternehmen für die Nutzung ihrer Netze zur Durchleitung der Elektrizität erheben. Die Bundesnetzagentur prüft und genehmigt diese Entgelte. Im Netzgebiet der Stadtwerke Mühlhausen Netz GmbH steigen sie ab dem 01.01.2013 um 1,03 Cent/kWh netto an.
Neben den genannten Bestandteilen enthält der Strompreis außerdem die Stromsteuer zur Förderung klimapolitischer Ziele und die Konzessionsabgabe als Entgelt für die Einräumung von Wegerechten in den Kommunen. Diese beiden Positionen bleiben jedoch unverändert. Zuletzt wird auf sämtliche Positionen die Umsatzsteuer fällig.

"Mittlerweile besteht der Strompreis zu mehr als 70 % aus Steuern, staatlichen Abgaben und den regulierten Netznutzungsentgelten. Das sind Kosten, auf die wir keinen Einfluss haben", betont Regine Gierse, Geschäftsführerin der Stadtwerke. Nur weniger als 30 % des Strompreises werden noch durch die eigentliche Erzeugung und den Vertrieb bestimmt.

„Wir freuen uns, dass wir unsere Strombeschaffungskosten senken konnten. Daher müssen wir nur 69,5 % der Mehrkosten an die Kunden weitergeben“, so Joachim Scheurich weiter. Die Preiserhöhung von 2,27 Cent/kWh netto bzw. 2,70 Cent/kWh brutto erfolgt einheitlich für alle Kundengruppen. So zahlt ein Kunde mit dem Produkt City-Home und einem typischen Jahresverbrauch von 2.200 kWh rund 60 Euro brutto mehr im Jahr. Das sind Mehrkosten von 9,5 %. Alle Kunden erhalten detaillierte Schreiben mit Informationen zu der Preisanpassung.

Regine Gierse gibt außerdem folgende Hinweise: „Wir empfehlen allen Kunden, die noch zu den Konditionen der Grundversorgung beliefert werden, ein günstigeres Produkt aus unserer City-Strom-Familie. Und seit dem 01.10.2012 bieten wir unser neues Partnerprogramm mit einem Nachlass an."

Und eine weitere gute Nachricht zum Schluss: Die Gaspreise bleiben zum 01.01.2013 stabil. Für das Festpreisprodukt
"City Gas.Saison" können im Vergleich zum Preisstand vom 01.10.2012 die Preise zum Jahresbeginn sogar gesenkt werden.

Der Kundenservice der Stadtwerke informiert und berät zu den günstigsten Tarifen. Er befindet sich in der Windeberger Landstraße 73 und ist auch telefonisch unter 434-450 oder 434 451 erreichbar. Seit dem Sommer ist zusätzlich die Kundeninformation am Steinweg geöffnet, immer dienstags von 10 bis 18 Uhr. Im Internet sind Informationen unter www.stadtwerke-muehlhausen.de zu finden.
 
Quelle: Stadtwerke Mühlhausen GmbH

zurück
Rückruf-Service Rückruf-Service